"Markt der Handwerker"

zurück

divider
Wer will fleißige Handwerker sehen-
der mußnur nach Oevenum gehn

Es passier was ! Auf der Insel - Samstags - in Oevenum.
So kurz könnte man den Markt der Handwerker anpreisen.
Doch um es etwas ausführlicher zu beschreiben:
Es herrscht immer reges Treiben ab 10.00 Uhr auf dem kleinen Platz vor dem Oevenumer Museum. Das Museum selbst ist einen Besuch wert, wenn Haie Martens die Wißbegierigen rundführt Anekdote nach Anekdote vom Leben und Arbeiten der Föhrer zum besten gibt.

Doch an den Markt-Samstagen während der Sommermonate ist das nur eine Attraktion, vor dem Museum klingt Stimmengewirr auf und ab, wird übertönt von Kinderlachen oder geht unter im lauten Hämmern, Bohren, Schleifen und was sonst gerade gearbeitet wird. Mehr als ein Fotoapperat wird benutzt um die Arbeitsvorgänge der Handwerker festzu halten.

Die Handwerker von Insel und Festland zeigen was und vorallem das sie ihre Waren selbst herstellen bzw. bearbeiten. Und das ist eine wichtige Voraussetzung für die besondere Atmosphäre des Marktes, der jetzt in die 7. Saison geht.

Ob Sie nun lieber einem Goldschmied oder einer Schneiderin auf die Finger schauen möchten, vielleicht am Modellieren mit Ton oder am Prägen von Leder interessiert sind, auch für Sie ist das passende dabei.

Markt der Handwerker
Ausser den altbekannten, immer wiederkehrenden Handwerkern, so Marktleiter Kalle Brodersen, werden auch wechselnde Stände immer wieder für Abwechselung sorgen.

Und natürlich ist auch für das leibliche Wohl gesorgt. Von Süß bis Deftig findet sich für jeden Geschmack der passende Snack.
Einige der Teilnehmer stellen wir Ihnen auf der folgenden Seite vor.

Museum
Und auf dem Oevenumer Wochenmarkt sollten Sie auch mal gewesen sein !

divider
Back Home E-Mail